Aktivstall
Ein Paradies für Pferde
Slider

Aktivstall Stuten und Wallache

Zwei Wallache galoppieren den Hügel von der Futterstation hinunter, verlangsamen kurzzeitig ihr Tempo, während sie um die Liegehalle herumlaufen, um dann noch einmal Anlauf zu nehmen und über den aufgeschütteten Sandberg zu toben.

Auf dem angrenzenden Aktivstall stehen die Stuten und schauen sich das Getümmel ihrer Nachbarn an. Ein französisches Kaltblut und ein zierliches Deutsches Reitpony stehen einträchtig nebeneinander, zwei Fjordpferde kraulen sich am Widerrist, drei Friesenstuten liegen im Sand und dösen.

Bilder wie diese sind es, die uns immer wieder vor Augen führen:

Ein Aktivstall ist ein Paradies für Pferde – aber nicht nur für die, auch die Besitzer profitieren von dieser artgerechten Haltungsform.

Die Aktivställe für Wallache und für Stuten verfügen jeweils über eine Fläche von ca. 1,5 Hektar. Auf dieser Fläche sind zeitgesteuerte Heuraufen, Kraftfutterstation und Tränken weit voneinander entfernt angeordnet, so dass die Pferde täglich mehrere Kilometer zurücklegen, um an Nahrung und Wasser zu kommen.

Salino, ein ehemaliges Reitschulpferd, musste sich erst einmal daran gewöhnen, dass er sein Futter jetzt nicht mehr in seinen Futtertrog geworfen bekam und sich, um zu trinken, in der Box nur einmal umdrehen musste. Hier musste er anfangen zu „denken“… und zu laufen

Die Heuraufen öffnen sich alle vier Stunden. Schließen sie sich nach zwei Stunden wieder, machen sich die Pferde in unterschiedliche Richtungen auf den Weg: Einige laufen zügig Richtung Kraftfutterstation, manche schlendern zu den drei verteilten frostfreien Tränken und der Rest geht zum Dösen in eine der beiden Liegehallen oder sucht sich ein Plätzchen in der Sonne.

Pellets, Hafer und auf Wunsch Müsli und Mineralien erhalten die Pferde in einer Kraftfutterstation. Über einen Transponder am Bein wird jedes Pferd und die ihm zugeteilte Futterration von einem Computer erkannt. Die Tagesration wird in 20 kleine Portionen aufgeteilt, die das Pferd in einem Zeitabstand von mindestens 60 Minuten abrufen kann.

Der Mehrwert dieser Haltungsform ist bei Salino nach einem Jahr deutlich zu erkennen: Allein durch die Wege und die auf einer Anhöhe gelegene Futterstation hat er deutlich an Muskulatur zugelegt. Der introvertierte Wallach ist zunehmend aufmerksamer geworden und an seiner Umwelt deutlich interessierter. Gleichzeitig hat seine Schreckhaftigkeit deutlich nachgelassen.

Für so viel Pferdeglück nehmen die Besitzer gerne in Kauf, dass auch sie etwas längere Wege zurücklegen müssen, um ihr Pferd vom Aktivstallgelände zu holen. „Dann bin ich wenigstens schon warmgelaufen, wenn ich mich auf mein Pferd setze und nicht mehr so verkrampft vom langen Bürotag“, lacht Salinos Besitzerin. „Und wenn ich es mal nicht schaffe, zum Stall zu fahren, weiß ich, er hat trotzdem ausreichend Bewegung und ist bestens versorgt.“

Fakten je Aktivstall

1,5 h Fläche
1 Kraftfutterautomat
1 Duo-Station
12 zeitgesteuerte Heuschieber
3 frostfreie Tränken
2 Liegehallen
4 Integrationsboxen
1 VIP Bereich mit 24h Heuzugang und Liegehalle
1 VIP Bereich mit 24h Heuzugang

 

Preis und Leistung

410 € Monatsmiete
Hafer und Pellets nach Bedarf
Mineralien und Müsli (gegen Aufpreis)
Heu
Tägliches Entmisten durch den Betreiber
Nutzung eines geräumigen Sattelschranks
Nutzung der gesamten Reitanlage

Verfügbarkeit

Es sind derzeit im Aktivstall Stuten
[X] freie Plätze vorhanden
[ ] keine freien Plätze vorhanden
...
Es sind derzeit im Aktivstall Wallache
[X] freie Plätze vorhanden
[ ] keine freien Plätze vorhanden

Bildergalerie Aktivstall Stuten

 

Bildergalerie Wallache

 

´Reiten ist erst dann eine wahre Freude, wenn du durch eine lange Schule der Geduld, der Feinfühligkeit und der Energie gegangen bist, die dir das Pferd erteilt.´

⌯⌯⌯
-Rudolf G. Binding „Reitvorschrift für eine Geliebte“-

Aktivstall Stuten Videos

Wallache Video